Skip to Content

2.2.2 Komplexe Javatypen

Diese Datentypen werden mit Hilfe von Javaklassen implementiert. Die so erzeugten Datenstrukturen sind Javaobjekte und haben einen anderen Lebenszyklus als primitive Typen die in einer Javaklasse oder einem Programmierblock benutzt werden.

Komplexe Datentypen (Javaklassen) haben einen variablegroßen Speicherplatzbedarf. Sie werden auf dem Javafreispeicher (Heap) angelegt.

Zeichenketten

Zeichenketten sind in Java kein vordefinierter primitiver Typ. Zeichenketten werden im Paket java.lang mit Hilfe der Klasse String implementiert. Die Klasse String kann jedoch ohne eine spezielle Deklaration wie ein primitiver Typ verwendet werden.

Zeichenketten (Strings) sind in Java nicht modifizierbar. Bei jeder Zuweisung wird eine neue Datenstruktur angelegt. Bei primitiven Typen werden die Werte an der gleichen Stelle überschrieben.

Aufzählungstypen

Aufzählungstypen sind seit JDK 5.0 Bestandteil der Sprache.

Definition
Aufzählungstypen
Aufzählungstypen in Java haben einen Wertebereich der aus einer geordneten Menge von Konstanten besteht. Der aktuelle Wert einer Variablen besteht aus einem der Aufzählungskonstanten

Aufzählungstypen können nur als Bestandteil einer Klasse deklariert werden. Sie können nicht wie die anderen Basistypen innerhalb eines Blocks deklariert werden. Die Syntax einer Deklaration in einer Klasse ist die Folgende:

Syntax eines Aufzählungstyps

Beispiel einer Deklaration in einer Klasse:

class  AufzaehlungsDemo {
   enum Kartenfarbe {KARO, HERZ, PIK, KREUZ}
   enum Wochentag {MONTAG, DIENSTAG, MITTWOCH, DONNERSTAG, FREITAG, SAMSTAG, SONNTAG}
}

Bei der Benutzung von Aufzählungstypen kann nur eine zuvor deklarierte Aufzählungskonstante benutzt werden.

Beispiel der Benutzung in einer Klassenmethode der zugehörigen Klasse:

Wochentag heute = Wochentag.MITTWOCH;
Kartenfarbe dame = Kartenfarbe.HERZ;

Aufzählungstypen wurden wie Referenzvariablen (die erst später vorgestellt werden) implementiert.

Referenzen

Referenztypen erlauben es auf andere Objekte zu referenzieren. Sie werden im Abschnitt 7 behandelt.

Übergroße Zahlen (Big Decimal)

Die Java BigDecimal Klassen erlauben das Rechnen mit einer beliebigen Präzision. BigDecimal Klassen werden im Rahmen dieser Einführung nicht behandelt.



book | by Dr. Radut