Skip to Content

Schnittstellen (Interfaces) des Collection Framework

Ziel des Java Collections Frameworks ist es alle wichtigen abstrakten Datentypen als Schnittstellen für den Entwickler anzubieten.

Der Entwickler soll möglichst nur gegen die Methoden der Schnittstelle implementieren. Dies erlaubt es bei der Objekterzeugung eine optimale Implementierung des entsprechenden Datentyps zu wählen. Aus diesem Grund werden in der Vorlesung die zu benutzenden Schnittstellen immer gemeinsam mit den unterschiedlichen Implementierungen beschrieben. Anbei die Hierachie der Schnittstellen, die aus der gemeinsamen Schnittstelle java.util.Collection abgeleitet werden:

Maps sind sehr komplexe Klassen. Sie werden Aufgrund ihres sehr speziellen Zugriffs mit freigewählten Schlüsseln nicht aus der Klasse java.util.Collection spezialisiert.

Schnittstellen und Implementierungen

Entwickler sollten wann immer möglich gegen die Schnittstellen (z.Bsp. Interface List) implementieren und nicht gegen die Implementierungen ( z.Bsp. Klasse ArrayList, LinkedList). Hierdurch können Sie Implementierung ihres Codes leichter an geäänderte Anforderungen anpassen. Sie müssen dann nur bei der Objekterzeugung einen anderen Typ verwenden.

Guter Stil

List meineListe = new ArrayList<String>();
// Später im Code:
meineListe.add(0,"DHBW");
meineListe.add(0,"Mannheim");
List neueReferenz = meineListe;

Häufiges Einfügen am Anfang der Liste ist bei einer ArrayList sehr aufwendig. Für den Wechsel der Implementierung muß nur die Erzeugung des Objekts in der ersten Zeile geändert werden:

List meineListe = new LinkedList<String>();

Schlechter Stil

ArrayList meineListe = new ArrayList<String>();
// Später im Code:
meineListe.add(0,"DHBW");
meineListe.add(0,"Mannheim");
ArrayList neueReferenz = meineListe;

Wählen Sie als Datentyp List für meineListe können Sie in der Regel nicht absehen wie diese Referenz später verwendet wird. Es können die folgenden Probleme beim Wechsel der Implementierung auftreten:

  1. Zuweisungen auf andere Variablen haben Typprobleme (siehe Beispiel)
  2. Es wurden eventuell Methoden verwendet die es nur in der Implementierung der Klasse ArrayList gab und nicht in der Klasse LinkedList.


book | by Dr. Radut